Silanmodifizierte Polymere


Das Henkel-Programm mit silanmodifizierten Polymeren wurde für Anwendungen entwickelt, die hohen mechanische Belastungen unterliegen und die Klebstoffe trotzdem durch ihre Elastizität die Bewegungen ausgleichen müssen, die beim Kleben von Teilen aus unterschiedlichen Werkstoffen auftreten. Produkte, die auf dieser Technologie basieren, vernetzen durch Luftfeuchtigkeit zu Hochleistungs-Elastomeren. SMP Produkte enthalten in ihrer Rezeptur einen Haftvermittler (Primer).


Vorteile und Hinweise

Vorteile Hinweise
  • Flexible Verbindungen 
  • 1- oder 2K-Lösung 
  • Haftung auf vielen Werkstoffen ohne Primer
  • Hohe Schlagfestigkeit 
  • Gute UV- und Witterungsbeständigkeit
  • Zweikomponentensysteme erfordern Mischen 
  • Primer eventuell erforderlich, um Haftung auf einigen Werkstoffen zu gewährleisten
  • Begrenzter Einsatz im Hochtemperaturbereich


Medien & Downloads