04.11.2009

 

Perfekte Ergebnisse dank Teroson QuickCheck

Jetzt gibt es einen Zeit und Geld sparenden Weg für Karosserie-Werkstätten auf Nummer Sicher zu gehen, dass eine Reparatur perfekt erledigt wurde: einfach Teroson QuickCheck aufsprühen, den neuen wasserbasierten Simulationslack von Henkel.

Innovativer Simulationslack von Henkel

Jetzt gibt es einen Zeit und Geld sparenden Weg für Karosserie-Werkstätten auf Nummer Sicher zu gehen, dass eine Reparatur perfekt erledigt wurde: einfach Teroson QuickCheck aufsprühen, den neuen wasserbasierten Simulationslack von Henkel.

Mit Teroson QuickCheck hat Henkel den ersten wasserbasierten Simulationslack auf den Markt gebracht, der die Reparaturlackierung imitiert. Das innovative Henkel-Produkt erlaubt eine schnelle und frühzeitige Identifizierung von Dellen und anderen Fehlstellen vor und während des Lackaufbaus. Seine hochglänzende Oberfläche offenbart jede Unebenheit, die mit einem weichen Bleistift markiert werden kann. Dann wird Teroson QuickCheck einfach mit einem wasserbasierten Reiniger weggewischt. Die markierte Stelle bleibt jedoch sichtbar für die Nacharbeit.

„Unser revolutionäres Reparatur-Prüfverfahren trägt erheblich zur Reduzierung aufwändiger Nacharbeit bei”, so Werner Reith, Market Manager bei Henkel. „Mit Teroson QuickCkeck dauert es weniger als eine Minute, um die perfekte Ausführung der Reparatur sicherzustellen. Verglichen mit den zeitintensiven Korrekturarbeiten an der fertigen Reparaturlackierung ist das ein Quantensprung, der ein enormes Potenzial für einen höheren Durchsatz in der Karosserie-Werkstatt eröffnet.“

Fehlstellen haben keine Chance
Teroson QuickCheck wird direkt auf den ausgehärteten Spachtel aufgetragen. Durch die schwarze glänzende Farbe werden auch kleinste Unebenheiten sichtbar und können sofort korrigiert werden. Auf diese Weise werden potenzielle Fehlstellen im Lack lang vor dem endgültigen Lackaufbau beseitigt. Teroson QuickCheck kann auf einer Vielzahl von Substraten eingesetzt werden, wie beispielsweise Stahl, GFK, Kunststoff, Verbundwerkstoffen, Elektrotauchlack, ausgehärtetem Spachtel und lackierten Oberflächen. Neben dem Gebrauch bei Reparaturen kann Teroson QuickCheck auch auf neuen Karosserieteilen angewendet werden, um diese auf Unebenheiten zu überprüfen.

Der wasserbasierte Teroson QuickCheck zeichnet sich durch eine Lagerfähigkeit von 18 Monaten aus. Henkels neuer Simulationslack ist als temporäre Beschichtung entwickelt worden, die den Lackierprozess in keiner Weise beeinflusst. Evtl. anfallender Sprühnebel kann mit einem wasserbasierten Reiniger entfernt werden. Teroson QuickCheck ist einfach in der Anwendung und erfordert kein zusätzliches Training: Einfach aufsprühen, prüfen, entfernen und korrigieren, sollte eine Fehlstelle sichtbar geworden sein. Als Belohnung winkt ein perfektes Ergebnis.

Henkel AG & Co. KGaA


Downloads

Flyer Teroson QuickCheck / PDF
EMail senden

Tel.: +49-89-9268 0

Medien & Downloads