21.06.2012, Düsseldorf

 

Kompetenz-Zentrum Beschichtung in Garching eröffnet

 
 
 / 
Download: web print
Alle anzeigen
 

Kontakt

Henkel – Partner für modernen Korrosions- und Verschleißschutz

Müssen Teile von industriellen Anlagen ersetzt werden, verursacht das hohe Kosten und viel Zeit geht verloren. Setzt man die Teile hingegen wieder instand, wartet und schützt sie, lassen sich Kosten und Zeitverlust massiv reduzieren. Henkel bietet im neu eröffneten Kompetenz-Zentrum Beschichtung in Garching Schulungen an, in denen Mitarbeiter von Fachbetrieben Henkels moderne Lösungen für Oberflächentechnik kennen lernen und ihre Fertigkeiten in der Anwendung perfektionieren können.

Für Reparatur, Wartung und Schutz von Anlagen bietet Henkel eine Vielzahl moderner und zuverlässiger Produkte auf Basis von zweikomponentigen Epoxidharzen an. Beschädigte Pumpen zum Beispiel lassen sich mit Epoxid-Flüssigmetallen von Loctite nachmodellieren und dauerhaft gegen Korrosion und Verschleiß schützen. Förderschnecken bekommen einen aufspritzbaren neuen Korrosions- und Verschleißschutz, Kugelmühlen eine chemikalienbeständige und schlagfeste Beschichtung. Der Kunde kann so die Zuverlässigkeit seiner Anlagen erhöhen und die Sicherheit verbessern. Zudem spart er Zeit durch verringerte Ausfallzeiten und Kosten im Vergleich zur Neubeschaffung des Maschinenteils.

Kompetenz-Zentrum vermittelt Fachkenntnisse
Im neu eröffneten Kompetenz-Zentrum Beschichtung in Garching bei München sind auf rund 150 Quadratmetern Fläche alle Geräte vorhanden, um professionelle Ergebnisse zu erzielen. Dazu gehören eine leistungsfähige Druckstrahlkabine, Waschtisch und -anlage sowie verschiedene Arbeitsplätze zum Auftragen der Beschichtungen von manuellen Spachteln und Pinseln bis hin zu hochmodernen Spritztechnologien. Henkel arbeitet hier eng mit renommierten Partnern wie SafetyKleen und Walther Pilot zusammen.

Professionelles Equipment sowie Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung sind die Voraussetzungen dafür, die nötigen Fachkenntnisse im Umgang mit Verschleiß- und Korrosionsschutzprodukten zu vermitteln.

Umfangreiches Schulungsangebot
Die Arbeiten setzen ausgeprägte Fachkenntnisse voraus, da die Bauteile nach der Behandlung teils enormen Belastungen ausgesetzt sind und die Beschichtungen möglichst lange halten sollen. Eine solide, produktbezogene Ausbildung der Mitarbeiter ist daher sowohl für Lohnbeschichter als auch in betriebseigenen Beschichtungswerkstätten eine wichtige Voraussetzung für optimale Ergebnisse.

In den dreitägigen Schulungen werden alle relevanten Kenntnisse für die professionelle Wartung und Instandsetzung von Bauteilen, wie zum Beispiel Pumpen, vermittelt. Dazu gehören die sorgfältige Reinigung und Vorbehandlung der Bauteile, die Anwendung von Epoxid-Flüssigmetallen zum Auffüllen beschädigter Stellen und der fachgerechte Auftrag der Verschleiß- und Korrosionsschutzbeschichtungen. Auch die richtige Produktauswahl und die verschiedenen Auftragsmethoden gehören in Theorie- und Praxisteilen zum Workshop. Zusätzliche Trainingsangebote widmen sich der Reparatur von beschädigten Rohrleitungen oder Marine Chocking-Anwendungen.

Die Inhalte der Schulungen können kundenindividuell zusammengestellt werden und gegebenenfalls auch im Kundenbetrieb vor Ort stattfinden.

Henkel Zertifizierung für Beschichter
Mit dem Aufbau eines europaweiten Netzwerkes zertifizierter Beschichter möchte Henkel neben seinen Produktlösungen für die Oberflächentechnik auch die professionelle Durchführung der Anwendung anbieten. Beschichter haben durch die Zertifizierung zum „Henkel Certified Applicator Center“ die Möglichkeit, sich die hohe Qualität ihrer Arbeitsstandards und die nötigen Fachkenntnisse im Umgang mit Henkels Verschleiß- und Korrosionsschutzprodukten bescheinigen zu lassen.

Henkel AG & Co. KGaA



loctite.de

Looctite bietet Ihnen industrielle Klebstoffe, Dichtstoffe sowie komplette Systemlösungen von der Konstruktion und Produktentwicklung bis hin zu Dosierversuchen.