14.09.2015

 

Dank Technomelt COOL Produktpalette und Spezialequipment

 
 
 / 
Alle anzeigen
 

Kontakt

Fachpack 2015: Henkel setzt auf 360°-Ansatz, um maximale Effizienz für Verpackungslinien zu erreichen

Hersteller von Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs befinden sich in einem stetigen Kampf. Sie müssen auf sich schnell verändernde Vorlieben der Verbraucher sowie die Nachfrage nach nachhaltigen und sicheren Verpackungen eingehen und gleichzeitig eine maximale Effizienz entlang der Verpackungslinie erreichen.

Auf der europäischen Fachmesse „Fachpack 2015“ in Nürnberg (29. September bis 1. Oktober) geben Henkel-Experten einen Einblick in den durchgehenden 360°-Ansatz des Unternehmens, der weit mehr als nur Messungen des Klebstoffverbrauchs und Optimierungen beinhaltet. Zudem stellt der weltweit führende Lösungsanbieter Spezialanlagen für die einfachere Handhabung, Verteilung und Anwendung von Klebstoffen vor. All dies dient dazu, den Betrieb effizienter zu gestalten und die Produktionsstandorte zu einem noch sichereren Ort zu machen.

Obwohl Klebstoffe lediglich eine von zahlreichen Komponenten im Verpackungsprozess sind, hat ihre Handhabung einen entscheidenden Einfluss auf die erreichbare Gesamteffizienz und -sicherheit an der Verpackungslinie. Henkel unterstützt seine Kunden ganzheitlich bei der Suche nach Optimierungspotenzial.

Ganzheitliche Unterstützung – Die 360°-Expertise von Henkel

Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, unterstützt Henkel seine Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette. „Die Bereitstellung intakter und sicherer Verpackungen ist das ultimative Ziel der Hersteller von Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs. Als weltweit führendes Unternehmen für Klebstoffe mit dem größten Technologiespektrum leisten wir einen Beitrag zur stetigen Verwirklichung der langfristigen Ziele unserer Kunden“, erklärt Magdalena Balazy, Marketing Manager Packaging und Labeling Adhesives bei Henkel Adhesive Technologies.

Henkel berät ganzheitlich, damit die Effizienz in jeder Phase des Verpackungsprozesses verbessert wird und bietet seinen Kunden daher ein Portfolio aus sechs Bereichen mit Verbesserungspotenzial:
1) Nachhaltigkeit – Da Nachhaltigkeitsaspekte sich immer mehr zu einem Wettbewerbsvorteil entwickeln, müssen alle Produkte von Henkel vor ihrer Markteinführung nachprüfbare Fortschritte in festgelegten Nachhaltigkeitskategorien vorweisen.
2) Niedrige Verbrauchskosten – Die Verwendung von Klebstoffen wie z.B. jenen der Serie Technomelt COOL bietet enorme Verarbeitungs- und Leistungsvorteile und verbessert die Energieeffizienz um bis zu 40 Prozent.
3) Qualität und Sicherheit – Dank lebensmittelsicheren Klebstofflösungen wie Technomelt Supra 130 Cool wird der Grundsatz der sicheren und gesunden Verpackung für Menschen auf der ganzen Welt unterstützt.
4) Technische und analytische Unterstützung – Henkel unterstützt seine Kunden mit einem Team von Fachkräften und Branchenexperten, die für die Abwicklung vor Ort bereitstehen. Der weltweit führende Lösungsanbieter für Klebstoffe profitiert von der eigenen Verpackungsexpertise im Bereich Verbrauchsgüter sowie von den neuesten Entwicklungen und den weltweit führenden Erstausrüstern und OMMs.
5) Arbeitssicherheit – Arbeitsbedingungen können durch den Einsatz von Anlagen wie z.B. zentralen Klebstofflager- und Zuführeinrichtungen bezüglich ihrer Sicherheit verbessert werden. Big-Bag-Stationen befördern zum Beispiel 450 bis 550 kg schwere Säcke und schützen Arbeitnehmer vor Verletzungen durch schweres Heben und das Auffüllen der Behälter.
6) Fachspezifische Schulung – Die Expertise des Fachpersonals auf dem neuesten Stand zu halten, ist für jede Branche ein wichtiger Faktor. Henkel bietet in seinem technischen Schulungsprogramm und im Online-Portal (www.henkel.com/food-safety) Zugang zu den aktuellsten Forschungsdaten und Inhalten über lebensmittelsichere Verpackungen sowie der effizientesten Verpackungstechnik.

Größere Fortschritte mit Technomelt COOL-Sortiment und Anlagen zur Steigerung der Effizienz

Umwelt- und Verbraucherbelange treiben die Entwicklung nachhaltigerer Verpackungen, die gleichzeitig die wirtschaftlichen Anforderungen erfüllen müssen, voran. Die Niedrigtemperaturklebstoffe von Henkel aus der Reihe Technomelt COOL verbessern die Energieeffizienz um bis zu 40 Prozent. Zudem bestehen ihre Rezepturen zu 40 Prozent aus erneuerbaren Rohstoffen. In Kombination mit automatischen Klebstoffbefüllanlagen können erhebliche Einsparungen beim Klebstoffverbrauch und Abfallaufkommen erreicht werden. Über die Vorteile im Hinblick auf die Nachhaltigkeit hinaus, stellen automatische Befüllanlagen optimale Tankfüllstände und Klebstofftemperaturen sicher, nehmen Bedienern das Befüllen und die permanente Überwachung ab und steigern sowohl die Effizienz als auch die Verklebungsqualität. Geschlossene und vollständig automatische Klebstoffauftrags- und Befüllsysteme tragen ebenfalls zur Minimierung von Ausfallzeiten bei, da Temperaturschocks im Abfüllprozess vermieden werden. Zu guter Letzt verringert die Ablösung der manuellen Tanknachfüllung durch automatische Systeme zudem die Gefährdung der Anlagenbediener durch heiße Schmelzklebstoffe und trägt somit wesentlich zur Verbesserung der Arbeitssicherheit entlang der Verpackungslinie bei.

Henkel auf der Fachpack 2015

Vom 29. September bis zum 1. Oktober 2015 stehen Branchenexperten von Henkel in Halle 2, Stand 327 für die Erörterung maßgeschneiderter Lösungen für den Verpackungsprozess zur Verfügung.



Die Henkel-App


Jetzt auch mit Investor Relations Inhalten!


App Store


Google play