11.05.2010

 

Die Ernte einfahren

Wie viel Getreide kann man in nur acht Stunden ernten? Die Antwort: 551 Tonnen – wenn man in dem Mähdrescher CR 9090 sitzt, der von New Holland in Belgien produziert wird. Die von dem CR 9090 eingebrachten 551 Tonnen haben im September 2008 sogar einen Guinness-Weltrekord aufgestellt.

Eines der Geheimnisse, auf denen der Weltrekord beruht, ist die Doppelrotor-Technologie, die von New Holland für den neusten Mähdrescher verfeinert wurde. Die großen Doppelrotoren gewährleisten eine konkurrenzlose Durchsatzleistung. Aus den intensiven Forschungen der New Holland Entwicklungsingenieure sind voll integrierte Systeme hervorgegangen, welche die Gutflussgeschwindigkeit je nach Erntegut und Beladung des Mähdreschers optimieren.

Mehr als bloße Kraft
Der Weltrekordhalter bietet neben seiner Produktivität und Leistungskraft noch eine Reihe von anderen interessanten Vorzügen. Die geräumige Kabine verfügt über eine Glasfläche von 5,8 Quadratmetern; durch eine hervorragende Isolierung wird der Lärm deutlich verringert, der durch den riesigen Motor und den Erntevorgang entsteht. “In die Kabine dieser Erntemaschine einzusteigen ist so, als würde man das Cockpit eines Flugzeugs betreten”, sagt Peter Tylleman, Produktionsleiter für den CR 9090 im New Holland Werk in Zedelgem. Er möchte damit zum Ausdruck bringen, dass der Fahrersitz einer modernen High-Tech-Erntemaschine einen völlig anderen Sitzkomfort bietet als die Maschinen, an die ein Laie im Zusammenhang mit Landmaschinen denkt. Der CR9090 ist ein gutes Beispiel dafür, wie der Fortschritt in der Informationstechnologie das moderne Leben verändert hat. Ähnlich wie beim GPS-Verfahren für Straßenfahrzeuge wird die Steuerung des New Holland Flaggschiffs durch das DGPS-Lenksystem (Differential Global Positioning System) unterstützt, und mehrere Überwachungssysteme gewährleisten einen gleichmäßigen, optimalen Gutfluss.

Extreme Vibrationen
Ein Henkel Aufnahmeteam bekam die Erlaubnis, einen Blick hinter die Kulissen der New Holland Produktion in Zedelgem, Belgien zu werfen. In einem Interview erklärt New Holland Ingenieur Frank Duquesne, wie schwierig die Bedingungen sind, unter denen die Kunden des Unternehmens arbeiten müssen: "Schließlich müssen Landwirte und Lohnunternehmer ihre Ernte in kürzester Zeit einbringen. Deshalb ist es so wichtig, dass unsere Mähdrescher zuverlässig arbeiten." Hier kommen die anaeroben Klebstoffe von Henkel ins Spiel. Um ein hohes Maß an Zuverlässigkeit zu gewährleisten, setzt New Holland eine ganze Reihe von anaeroben Produkten ein. "Wir verwenden Loctite® Produkte, um kritische Schraubverbindungen zu sichern, zum Beispiel am Siebkasten. Hier dürfen die Schraubverbindungen auch bei stärksten Vibrationen während der gesamten Lebensdauer der Maschine nicht versagen”, erklärt Duquesne. Mit am meisten beansprucht an diesen 600 PS starken Hochleistungs-Mähdreschern wird die bereits erwähnte, aus zwei Motoren bestehende Drescheinheit. Die Drescherschrauben werden mit dem hochfesten Schraubensicherungsprodukt Loctite® 270 gesichert. Weil diese Teile später schwer zugänglich sind, kann nur so gewährleistet werden, dass sie den extremen Vibrationen beim Dreschen standhalten, wenn die Maschinen bei der Erntearbeit oft wochenlang ununterbrochen im harten Arbeitseinsatz sind. Die beiden 2,5 m langen Drescherrotoren werden von einem Zentralgetriebe angetrieben. Die Ingenieure von New Holland verwenden für die Welle-Nabe-Verbindungen Loctite® 638, einen hochfesten anaeroben Klebstoff. Mit Hilfe eines Aktivators härtet der Klebstoff im Nu aus und befestigt das Zentralgetriebe zuverlässig - selbst bei einem Durchsatz von bis zu 551 Tonnen in 8 Stunden.

Zuverlässigkeit ohne Zugeständnisse
Viele wichtige Komponenten der Mähdrescher von New Holland werden hydraulisch angetrieben und gesteuert. Bei der Montage des Hydrauliksystems wird Loctite® 542 angewendet, um selbst unter den härtesten Einsatzbedingungen Leckagen zu verhindern. Weil diese Loctite® Gewindedichtung damit einen störungsfreien und sicheren Betrieb der Maschinen gewährleistet, spielt sie eine wichtige Rolle in der hochmechanisierten Landwirtschaft von heute. Anaerobe Loctite® Produkte werden nicht nur wegen der vielen technischen Vorteile eingesetzt, die sie bieten, sondern auch, weil sie die Optimierung von Montageprozessen unterstützen. So wird z.B. die Flächendichtung Loctite® 515 bei der Vormontage verwendet, um die Achslager wirksam und kostengünstig gegen die Einwirkung von Feuchtigkeit aus dem Waschprozess zu schützen. Damit wird ein teurer und zeitraubender Extraschritt vermieden, ohne die zuverlässige Funktion der Teile zu beeinträchtigen.

Ergebnisse liefern
Aber die richtigen Materialien und Teile sind nur der erste Schritt. Die besten Bauteile nützen nichts ohne Menschen, die wissen, wie man sie am effektivsten einsetzt. Deshalb verwendet New Holland viel Zeit und Mittel auf die Schulung seiner Mitarbeiter. 2008 hat das Unternehmen ein neues Schulungszentrum für seine Mitarbeiter eröffnet. “Henkel ist der einzige Lieferant, dessen Vertreter aus dem Schulungsplan nicht wegzudenken ist, weil New Holland den Klebstoffeinsatz als Schlüsseltechnologie in seinem Produktionsprozess erachtet”, erklärt Talitha van Drom, als Key Account Manager bei Henkel verantwortlich für die Zusammenarbeit mit New Holland. Ziel dieser Schulungen ist es, den Mitarbeitern von New Holland Hintergrundwissen über die Klebstofftechnologie zu vermitteln. “Wir konnten einige Missverständnisse beseitigen und Arbeitsabläufe flüssiger gestalten”, sagt van Drom, die die Schulungen selbst durchführt. Die einzigartige Kombination aus Engagement für seine Mitarbeiter, Spitzentechnologie und robuster Bauweise macht die New Holland Produkte so erfolgreich. Henkel ist in langer Tradition den gleichen Werten verpflichtet - mit ein Grund, warum die beiden Unternehmen seit Jahren so gut zusammenarbeiten. Warum aber New Holland Henkel hauptsächlich als Schlüssellieferanten ausgewählt hat, das hat mit Ähnlichkeiten in der Philosophie rein gar nichts zu tun! Sondern vielmehr mit der einfachen Tatsache, dass Loctite® Produkte bei allen anspruchsvollen Aufgaben die erste Wahl sind – weil sie halten, was sie versprechen, egal wie schwierig zu lösen die Aufgabe ist.




EMail senden

Tel.: +49-89-9268 0

Medien & Downloads