11.09.2013, Düsseldorf

 

Henkel präsentiert auf der „MRO Europe 2013“ Konferenz seine Ready-to-use Klebstofflösungen von Loctite für die Reparatur von Flugzeugen

 
 
 / 
Download: web print
Alle anzeigen
 

Kontakt

Strukturelle Klebstofflösungen für Composite-Reparaturen

Als Referent auf der diesjährigen „MRO Europe 2013“ Konferenz, die vom 24. bis 26. September 2013 in London stattfindet, spricht Henkel über die Bedeutung seiner innovativen Reparaturtechnologien für die Luftfahrtindustrie. Dr. Ulrike Schmidt-Freytag, Technical Customer Service Manager EMEA bei Henkel, wird in dem Vortrag „Composites and Advanced Materials“ über die vielfältigen Reparaturanforderungen von Composite-Strukturen in Flugzeugen wie das Kleben, das autoklav-freie Aushärte- sowie Nasslaminierverfahren, die Oberschichtenfolien und über die Reparaturen, die durch Blitzeinschläge verursacht werden, sprechen. Darüber hinaus wird Marc Gomez, Global MRO Segment Manager – Aerospace bei Henkel, die Roundtable zum Thema „Detection and Inspection in Composite Materials“, in denen führende Experten über die neuesten Entwicklungen sowie über die zerstörungsfreien Untersuchungsmethoden sprechen. Mit seinem leistungsstarken strukturellen Klebstoff-Produktportfolio unter der Marke Loctite, bietet Henkel passende Reparaturlösungen für die Composite-Bauteile und zudem praktische Ready-to-use Verpackungen für die MRO-Kunden der Luftfahrtindustrie. Die nach OEM Richtlinien qualifizierten Henkel-Produkte sind durch ein autorisiertes Distributionsnetzwerk global verfügbar.

Die „MRO Europe“ ist die bedeutendste Zubehörmesse für Flugzeuginstandhaltung in Europa, auf der die neuesten Entwicklungen sowie Technologien für die Wartung, Unterhaltung und Instandsetzung von Flugzeugen präsentiert werden. Zudem bietet die dreitägige Konferenz eine Plattform für den Austausch zwischen Dienstleistungs- und Luftfahrtunternehmen sowie OEM und MRO Lieferanten.
Da OEM’s mit Composite-Komponenten und Strukturen Leichtbauteile für Flugzeuge gestalten und bauen, gewinnen nutzerfreundliche und geklebte Reparaturlösungen für die Betreiber von Fluggesellschaften und MRO’s an Bedeutung. Die Instandhaltung dieser komplexen Composite-Strukturen stellt die Luftfahrtindustrie dabei vor Herausforderungen, denn die verschiedenen Schadenstypen und ihre unterschiedlichen Reparaturanforderungen erfordern innovative und komplexe Klebstofflösungen.

Von Standardklebstofflösungen bis hin zu Spezialreparaturen
Als weltgrößter Klebstoffhersteller greift Henkel auf mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Verarbeitung von Klebstoffen in Flugzeugen zurück. Für die vielfältigen Reparaturanforderungen der Composite-Anwendungen, die von Standardverklebungen über Nasslaminierverfahren und autoklavfreie Aushärtungen bis hin zu Spezialreparaturen für Hochtemperaturanwendungen reichen, bietet Henkel unter der Marke Loctite innovative Ready-to-use Klebstofflösungen. Alle Reparaturmaterialien können leicht und schnell verarbeitet werden, was die Reparaturkosten für Betreiber von Fluggesellschaften und MRO’s wesentlich reduziert.

Die Ready-to-use Klebstoffe bieten mit der bewährten Qualität von Loctite die passende Klebstofflösung für die meisten Schadenstypen von Composite-Reparaturanwendungen. Für Standardverklebungen werden Produkte verwendet, die sich unter anderem durch exzellente mechanische Eigenschaften und einer guten Druckbelastbarkeit auszeichnen. Im Bereich der Nasslaminierverfahren überzeugt insbesondere die schnelle Aushärtung der Klebstoffe unter Hitze. Zudem bieten die Loctite-Produkte hierbei einen optimalen Haftgrund für nachfolgende Lackierungen. Auch bei Hochtemperaturanwendungen zeigen die Reparaturlösungen von Loctite ihre Stärke: Sie weisen einen langen Verarbeitungszeitraum von rund acht Stunden sowie einen geringen Schadstoffgehalt auf, wodurch die Sicherheit für Mitarbeiter während der Verarbeitung erhöht wird.

Henkel bietet viele seiner Klebstofflösungen in Ready-to-use Verpackungen, wie zwei komponentige Cartridge Kits, Clip Packs und Pudding Cups. Durch die optimale Verpackungsgröße und Konfiguration für die Prozesse, können die Kunden Abfall reduzieren, die Leistung verbessern und Anwenderexposition vermindern.

Weltweite Verfügbarkeit dank autorisiertem Distributionsnetzwerk
Mit lokalen Distributionspartnern an 24 Standorten weltweit sichert Henkel sowohl eine zuverlässige als auch schnelle Warenlieferung. Dabei werden die Partner mit den neuesten Technologien unterstützt und erhalten eine Zertifizierung für den Verkauf der Produkte.

Der Geschäftsbereich Aerospace von Henkel prüft nach der Norm AS 9100 des Qualitätsmanagementsystems seine autorisierten Distributionspartner. Diese sind nach der Norm AS 9120 registriert und gewährleisten konstante Qualität in allen Prozessen entlang der Wertschöpfungskette. Die autorisierten Partner verfügen darüber hinaus über einen Sicherheitsbestand an zusätzlichen Produktmaterialien um einen optimalen Service und eine schnelle Warenlieferung zu garantieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.henkel.com/aerospace.



Die Henkel-App


Jetzt auch mit Investor Relations Inhalten!


App Store


Google play