11.06.2013, Düsseldorf

 

Teroson PU 8590 LD – der neue Hochleistungsklebstoff für den Omnibusbau

 
 
 / 
Download: web print
Alle anzeigen
 

Kontakt

Eine nachhaltige PUR-Innovation

Aufgrund seiner geringen Dichte ermöglicht der neue elastische Hochleistungsklebstoff Teroson PU 8590 LD für Direktverglasung und Montagearbeiten im Fahrzeugbau eine deutliche Reduzierung des Fahrzeuggewichts. Der Einsatz des neuen PUR-Klebstoffs von Henkel in der Produktion und Reparatur trägt auf diese Weise zur Emissions- und Kraftstoffeinsparung bei.

Neue Produkte revolutionieren den Fahrzeugbau immer wieder: Neben effizienteren Motoren trägt auch die Weiterentwicklung kleinerer Bestandteile in einem Fahrzeug dazu bei, die Ziele von Kraftstoffeinsparung und Emissionsreduzierung zu erreichen. Der neue PUR-Hochleistungsklebstoff von Henkel, Teroson PU 8590 Low Density, ist mit 1,0 Gramm pro Milliliter deutlich leichter als sein Vorgänger. Damit kann dank seines Einsatzes für elastische Klebungen das Gesamtgewicht eines Fahrzeuges erheblich reduziert werden. So können in einem Bus, in dem rund 250 Kilogramm Klebstoff zum Einsatz kommen, bis zu 56 Kilogramm – und damit 20 Prozent – Gewicht eingespart werden. Diese Gewichtsreduktion macht sich sowohl beim Kraftstoffverbrauch als auch beim Emissionsausstoß des Fahrzeugs positiv bemerkbar.

Frei von gesundheitsgefährdenden Stoffen und UV-beständiger
Der Klebstoff auf Polyurethan-Basis ist frei von gesundheitsgefährdenden Stoffen und organischen Lösungsmitteln, wodurch Teroson PU 8590 LD keine R40 Kennzeichnung benötigt. Hierdurch wird eine hohe Mitarbeitersicherheit garantiert. Der hochviskose, pumpfähige Kleb- und Dichtstoff härtet durch eine Reaktion mit der Luftfeuchtigkeit zu einem gummi-elastischen Material aus. Die Hautbildung und Aushärtungszeiten sind dabei abhängig von Luftfeuchtigkeit und -temperatur sowie Fugentiefe.

Nicht nur in Bezug auf die Gewichtsreduzierung zeigt das Produkt eine verbesserte Leistung; die optimierte Beständigkeit gegen UV-Strahlung führt außerdem dazu, dass Rußauswaschungen, unschöne schwarze Streifen an den Buswänden, deutlich minimiert werden können.

Dank seiner chemischen Eigenschaften kann Teroson PU 8590 LD einfach geglättet werden und zeigt nach dem Aushärten eine gleichmäßige und feine Oberfläche.

Einkomponentiger Kleb- und Dichtstoff ist vielfältig einsetzbar
Die nachhaltige Klebelösung von Henkel ist unter anderem für das Kleben von  Front-, Heck- und Seitenscheiben mit der Karosserie von Bussen, Pkws, Lkws, Gabelstaplern und Sonderfahrzeugen sowie Zügen oder auch Yachten geeignet. Aufgrund seiner hohen Viskosität und Standfestigkeit ist auch eine Fixierung von großen und schweren Fensterscheiben möglich. Teroson PU 8590 LD eignet sich zudem für das Füllen von Lücken zwischen geklebtem Glas und Metallrahmen sowie zum Verkleben von Wandsegmenten oder Innenraumelementen. Das Produkt bietet somit ein breites Spektrum von Anwendungen mit verschiedenen Materialien.

Weitere Informationen finden Sie unter www.henkel.com/automotive.



Die Henkel-App


Jetzt auch mit Investor Relations Inhalten!


App Store


Google play